Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen


Navigation:
Inhalt der Seite:

Wertstrom

Effizienzsteigerung durch Einsatz der Wertstommethode in KMU

Ziel des Projekts Wertstrom ist es, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Kompetenzen in den folgenden Bereichen zu vermitteln:

  • Schaffung von Transparenz bzgl. der Abläufe in der Produktion (Informations-, Materialfluss etc.)
  • Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinsichtlich Methodenwissens zur ganzheitlichen Optimierung der Produktion
  • Systematisches Vorgehen mittels der Wertstrommethode zur gezielten Aufdeckung und Hebung von Optimierungspotenzialen in der Produktion

Dabei werden im Rahmen der Fortbildung zum Thema Wertstrommethode folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Erkennen von Verschwendung im Produktionsprozess
  • Grundlagen eines methodischen Vorgehens
  • Korrekte Anwendung der Wertstrommethodik auf die jeweilige Firmensituation
  • Methoden zur Erfassung der Material- und Informationsflüsse für die Produktion
  • Methoden zur Bewertung der erfassten Situation
  • Funktion, Nutzen und Einsatz von Methoden wie Kanban und Heijunka
  • Maßnahmen und Richtlinien zur Umsetzung des Wertstromdesigns
  • Messen der Leistungsfähigkeit und Auslastung durch geeignete Kennzahlen
  • Fahrplan für die eigenständige, regelmäßige Kontrolle der eigenen Leistung

Ziel des Projekts ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem nachhaltigen Einsatz von Wissen zur Effizienzsteigerung in der Produktion, zur Anwendung und Ausbau des erlernten Wissens im eigenen Unternehmen sowie zu koordinierter Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Hochschulen zu befähigen.

Zudem soll ein Netzwerk zwischen den beteiligten Unternehmen entstehen: Hierdurch werden die teilnehmenden Personen in die Lage versetzt, Best-Practice Beispiele und individuelle Problemlösungen auszutauschen und neue Geschäftskontakte innerhalb des Netzwerks zu knüpfen.

Universität Bayreuth
Lehrstuhl für Umweltgerechte Produktionstechnik

Ansprechpartner:

Jan Koller
jan.koller[at]uni-bayreuth.de

Homepage des Lehrstuhls