Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen


Navigation:
Inhalt der Seite:

FiPs-Net: Mit E-Learning zur Fachqualifikation im Pflanzenschutz

Das Projekt FiPs-Net (Fachqualifikation im Pflanzenschutz – Netzwerk) steht für eine Online-Schulung von Mitarbeiter/innen in Baumschulen, Garten- und Landschaftsbaufirmen und Gartencentern. Angeboten wird diese Schulung von der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan (FGW) an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT).

Die Online-Schulung mit wöchentlichen Lehreinheiten findet jeweils von Februar bis Juli 2010 bzw. 2011 berufsbegleitend für eine begrenzte Teilnehmer/innenzahl statt und hat zum Ziel, fundiertes Wissen und aktuelle Informationen zum Thema Pflanzenschutz praxisnah zu vermitteln. Die multimedial aufbereiteten und mit Hilfe der Lernplattform Moodle angebotenen Einheiten behandeln thematisch u.a. Krankheiten und Schädlinge an Gehölzen und Stauden, die Diagnose und mögliche Bekämpfungsmaßnahmen sowie juristisch-administrative Fragen zum Pflanzenschutz.

Außerdem soll in den beiden Kursen das nachhaltige Ziel verfolgt werden, die Teilnehmer/innen in ein Netzwerk einzubinden, über das auch langfristig Probleme und neue Fragen zum Pflanzenschutz aus der täglichen Praxis kurzfristig und effizient gelöst werden können.

HAW Weihenstephan-Triesdorf

Projektleitung:

Prof. Dr. Georg Ohmayer
georg.ohmayer[at]hswt.de

Projektmitarbeiterin:

Dipl.Ing.(FH) Magdalena Tauch
magdalena.tauch[at]hswt.de

Projektseite