Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen


Navigation:
Inhalt der Seite:

Info_Net – Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen

Das Projekt zielt darauf ab, die Kommunikation zwischen den Fakultäten und Instituten der Universität Passau einerseits und regionalen Wirtschaftsunternehmen andererseits mittels netzgestützter Methoden zu intensivieren. Durch die Vermittlung eines branchenspezifisch aufgearbeiteten, aktuellen Angebotes der Universität an kleine und mittlere Unternehmen der Region soll ein Wissens- und Technologietransfer vollzogen werden. Dieser kann vor allem Unternehmen in strukturschwachen Gegenden einen Wissensvorsprung gegenüber der Konkurrenz verschaffen und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit verstärken.

Um den Wissenspool der Universität zielgerichtet erfassen und darstellen zu können, ist die Entwicklung einer Suchmaschine (Crawler) geplant, die die technischen Anforderungen zur aktiven Kommunikation mit den KMUs erfüllt. Netzgestützte Varianten zur permanenten oder auch zyklischen Versorgung von Unternehmen mit Informationen bedingen einen hohen Automatisationsgrad der aktiven Wissensvermittlung. Um diesem entgegen zu wirken, wird eine KMU-gerechte redaktionelle Wissensaufbereitung vorgenommen, die neben der technischen Umsetzung einen zentralen Baustein einer funktionierenden Wissensvermittlung darstellt. Partnerunternehmen unterstützen die Konzeption einer Kommunikationsplattform, die diesen Anforderungen entsprechen soll.

Universität Passau

Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik II

Projektleitung:

Professor Dr. Ralf Hohlfeld
ralf.hohlfeld[at]uni-passau.de

Professor Dr. Franz Lehner
franz.lehner[at]uni-passau.de

Projektmitarbeiter/innen:

Franziska Zacher 
(Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lst. für Kommunikationswissenschaft)
franziska.zacher[at]uni-passau.de

Ondrej Havel 
(Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lst. für Wirtschaftsinformatik II)
ondrej.havel[at]uni-passau.de