Netzgestützter Wissenstransfer von Hochschulen in Unternehmen


Navigation:
Inhalt der Seite:

Aktuelle Entwicklungen im E-Commerce

Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet (E-Commerce) stellt eine zunehmend wichtiger werdende Einnahmequelle für deutsche Unternehmen dar. Für das Jahr 2014 prognostiziert der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) einen Umsatz von 48,8 Mrd. Euro. Im Jahr 2012 waren es noch 27,6 Mrd. Euro – eine Steigerung von knapp 77 %.

In der Praxis zeigt sich jedoch, dass viele Unternehmen häufig mit komplexen Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen (z. B. rechtlich, organisatorisch, technisch) zu kämpfen haben. Insbesondere viele kleine und mittlere Unternehmen lassen sich dadurch von einem Engagement im Internet abschrecken oder stellen ihre Aktivitäten entmutigt wieder ein. Genau hier gilt es jedoch anzusetzen, denn der E-Commerce bietet Unternehmen unabhängig von ihrem Standort, egal wie groß und welcher Branche sie angehören, zahlreiche Entwicklungs- und Geschäftschancen. Im Internet gibt es in der Regel keinen oder kaum einen regionalen Standortvorteil oder -nachteil, was insbesondere Unternehmen aus strukturschwachen Regionen vielfältige Potenziale eröffnet.

Vielen Unternehmen fehlt es hierbei jedoch an geeigneten Informationsangeboten und adäquater Unterstützung zur Auswahl von passenden Lösungen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen haben häufig nicht die erforderlichen Ressourcen, um sich die notwendigen Informationen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Quellen zusammenzusuchen und für sich zu bewerten.

Das Projekt „Aktuelle Entwicklungen im E-Commerce“ widmet sich dieser Problemstellung und bietet ein multimediales Bildungsangebot an, welches speziell an den Bedürfnissen der KMU ausgerichtet ist. Zielsetzung ist es, den Einstieg in das Themengebiet E-Commerce zu erleichtern und KMU zu befähigen, eigenständig ihre Strategie für den Online-Handel zu entwickeln und die entsprechenden E-Commerce-Aktivitäten im Unternehmen einzuführen, kontinuierlich anzuwenden sowie zu optimieren und weiterzuentwickeln.

Das multimediale Bildungsangebot wird anhand eines Web Based Trainings durchgeführt. Es soll die Teilnehmer/innen befähigen, sich im Selbststudium die hierfür aufbereiteten Inhalte anzueignen und in der Unternehmenspraxis anzuwenden. Durch den Austausch von Erfahrungen zwischen den KMU entsteht eine umfassende Wissensbasis, welche die Teilnehmer/innen bei spezifischen Fragestellungen unterstützt. So erhalten diese einen umfassenden Überblick über mögliche Anwendungsvoraussetzungen, Schwierigkeiten und Erfolgsfaktoren im E-Commerce.

Universität Regensburg

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Projektleitung:

Prof. Dr. Susanne Leist
susanne.leist[at]wiwi.uni-regensburg.de

 

Projektmitarbeiter:

Tobias Lehner
Dr. Georg Wittmann
(ibi research an der Universität Regensburg GmbH)

Tobias1.Lehner[at]wiwi.uni-regensburg.de
Georg.Wittmann[at]wiwi.uni-regensburg.de